Erfolgsstrategien für Produkt Dienstleistungssysteme

pss_austriaEntwicklung einer erfolgversprechenden Planungsstrategie für Anbieter von Produkt Dienstleistungssystemen (PSS) in Österreich basierend auf der Analyse von Best practice Beispielen von Produkt Service Systemen sowie von internationalen methodischen Ansätzen zu ihrer systematischen Entwicklung.

Dauer des Forschungsprojekts
Januar 2006 bis Januar 2007

Projektpartner
GrAT / TU Wien, STENUM GmbH und econcept

Kurzbeschreibung

Das zentrale Ziel des Vorhabens ist die Ausarbeitung einer Entwicklungsstrategie für das initiieren erfolgreicher PSS Beispiele in Österreich. Wesentliche Grundlage dafür ist eine systematische Analyse bestehender Fallbeispiele sowie bestehender methodischer Ansätze hinsichtlich der erfolgsbestimmenden Faktoren. Im Hinblick auf die Relevanz für österreichische Wirtschaftsverhältnisse wird auf die Rolle von Klein- und Mittelbetrieben ein besonderer Fokus gerichtet.

Als Methode für die Strategieentwicklung wird von MEPSS – Methodology for Product Service Systems, dem gleichnamigen Handbuch und Webtool (www.mepss.nl) ausgegangen.

Parallel zum Konzeptdesign werden die Erfolgsfaktoren am Markt überprüft und verifiziert und die entwickelten Szenarien hinsichtlich ihrer Relevanz für nachhaltige Entwicklung bewertet.

Ausgehend von einer systematischen Analyse österreichischer und internationaler Beispiele erfolgreicher und weniger erfolgreicher Produkt Service Systeme werden die wichtigsten Erfolgs- und Misserfolgskriterien für ausgewählte Branchen und Zielgruppen extrahiert. Aufbauend auf dieser qualitive Recherche von PSS Beispielen aus der Praxis und einer Analyse Internationaler Trends wird auch die Rolle von Methoden und Instrumenten für die gezielte Entwicklung von Produkt Service Systemen beleuchtet. Aus diesem Hintergrundwissen werden Chancen und Risiken, Erfolgsfaktoren sowie Entwicklungspotentiale für Produkt Service Systeme in Österreich erarbeitet. Aus den abgeleiteten Erfolgsfaktoren werden Handlungsempfehlungen für Politik, unternehmen und Konsumenten abgeleitet. Darüber hinaus erfolgt eine Abschätzung der Relevanz von Produkt Service Systeme für die österreichische Wirtschaft und Gesellschaft.

No Comments

Be the first to start a conversation

Leave a Comment

*